Veranstaltungsort

Stuttgart, Holiday Inn Stuttgart (Anfahrt)

Termine

20.10.2015 - 21.10.2015

Veranstaltungszeit

09:30 - 16:45 Uhr, 08:30 - 16:00 Uhr

Veranstaltungsnummer

VA 15-30-02

Teilnahmegebühr

850,00 € | 750,00 € BWE-Mitglieder, zzgl. 19% USt. (Inklusivleistungen)

Zielgruppen

Banker, Betreiber, Finanzierer, Anwälte und Juristen, Behördenmitarbeiter, Projektierer, Stadtwerke, Hersteller von Kleinwindanlagen, Zertifizierer, Forschungsinstitute

Aktuell wird der Entwurf des Bürger- und Gemeindebeteiligungsgesetzes in Mecklenburg-Vorpommern diskutiert. Demnach sollen Bürger sowie Gemeinden die Möglichkeit bekommen, sich an Windprojekten zu beteiligen.

+++ Wie können sich Kommunen wirtschaftlich an einem Windpark beteiligen?

+++ Was muss rechtlich bei Bürger- und Gemeindebeteiligungen beachtet werden?

+++ Welche Strategien und Prozesse führen zur erfolgreichen Verständigung zwischen Projektentwickler, Kommunen und Bürger?

Nutzen Sie das Wissen aus diesem Seminar, um Ihre Zusammenarbeit als Projektierer mit Kommunen zu optimieren und erfolgreich voranzutreiben.

Als Seminarteilnehmer lernen Sie von der MASLATON Rechtsanwaltsgesellschaft die juristischen Schnittstellen zwischen Kommunen und privaten Projektierern während des Realisierungsprozesses eines Windprojektes unter Einbindung der Bürger vor Ort kennen.

Der Oberamtsrat von Saerbeck stellt Ihnen in seinem Vortrag vor, wie Kommunen durch die Investition in den Bau einer gemeindeeigenen Windenergieanlage (vom Finanzierungsmodell bis zur kommunalaufsichtlichen Genehmigung) die regionale Wertschöpfung nachhaltig steigern können.

Projektentwickler der OSTWIND project GmbH zeigt Ihnen, wie die Realisierung kommunaler Projekte aus Projektierer Sicht aussehen sollte und wie Sie durch die Förderung ökonomischer Teilhabe die Akzeptanz bei den Bürgern für Ihr Windparkprojekt steigern können.

Es werden Ihnen die Verträge für Ausgleich- und Ersatzmaßnahmen und die Umsetzung naturschutzrechtlicher Kompensationsmaßnahmen an Praxisbeispielen von der ABO WIND AG vorgestellt.

Das Seminar richtet sich sowohl an Projektentwickler und Juristen der Projektierer als auch an Planungs- und Genehmigungsbehörden, Stadtwerke und Energieversorgungsunternehmen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!