Veranstaltung
Fachtagung

Veranstaltungsnummer: VA 13-09-01

Offshore Windenergie Betrieb, Wartung und Haftungsfragen

Datum: 19.02.2013 - 20.02.2013 / Hamburg

Programm
19.02.2013
Einlass und Begrüßungskaffee
09:30
Begrüßung & Moderation
  • Jörg Kuhbier, Vorstandsvorsitzender, Stiftung Offshore-Windenergie
10:00
Einführung und politische Einschätzung
  • Die aktuelle Ausbauentwicklung: Welche Offshore Windenergieparks sind in Betrieb, welche werden gebaut?
  • Beschleuniger und Bremsen beim Ausbau der Offshore Windenergie in Deutschland
  • Notwendige politische Weichenstellungen zur Förderung der Offshore Windenergie
  • Jörg Kuhbier, Vorstandsvorsitzender, Stiftung Offshore-Windenergie
10:10
Bestehende und künftige Servicekonzepte der Offshore Windenergie im Vergleich
  • Organisation und Planung von Service und Wartungseinsätzen
  • Häufigkeit der Einsätze und personeller Umfang
  • Logistische Anforderungen an einen Komponentenaustausch
  • Was können andere Offshore Windparks von alpha ventus lernen?
10:50
Kaffeepause
11:30
  • Die Offshore Service Konzepte von Areva
  • Transportmöglichkeiten: Verfügbarkeitseinfluss von Schiffen und Helikoptern
  • O&M Offshore Dokumentation: Anforderungen & Innovative Lösungen
  • Thomas Russy, Head of Operations Development , AREVA Wind GmbH
12:00
Mittagspause und Networking
12:40
  • Die Offshore Service Konzepte von Siemens
  • Technische Voraussetzungen für einen reibungslosen Service- und Wartungsbetrieb
  • Personalaustausch und Schichtmodelle für farshore Windparks
14:10
  • Intelligente Kran- und Schiffskonzepte
  • Ersatzteilhandling in der Praxis
  • Vorausschauender Umgang mit Wetterrisiken
14:50
Kaffeepause
15:30
  • Kostenstruktur, Treiber und Vergleichswerte anderer Branchen
  • Höhe der Kosten pro Kilowattstunde und Anlage im Jahr
  • Schiffs- und Hubschrauberlogistik: Ein Kostenvergleich
  • Bergen getriebelose Anlagen Möglichkeiten der Kostensenkung?
16:00
  • Aktueller Erfahrungsstand zur Risikostruktur von Offshore Windenergieparks
  • Die Gewichtung der einzelnen Komponenten im Wartungsvertrag: Getriebe, Rotorblätter, Gründungsstruktur
  • Leistungsbeschreibungen im Wartungsvertrag
16:40
Zusammenfassung und Schlusswort
17:20
Abendveranstaltung
18:00
Ende des ersten Tages
20:00
20.02.2013
Einlass und Begrüßungskaffee
08:30
Begrüßung & Moderation
  • Kristina Hermann, Produktmanagerin Veranstaltungen, Bundesverband WindEnergie e.V.
09:00
Möglichkeiten und Grenzen der Absicherung von Offshore Windenergieprojekten
  • Betriebsunterbrechungen, Wetterrisiken, Kabelschäden: Was sollte sinnvoller Weise versichert werden?
  • Einbindung von Bankenanforderungen
  • Was macht einen guten Offshore Windenergie Versicherer aus?
  • Ausblick auf die Besteuerung von Offshore Versicherungen
09:10
Aus- und Weiterbildung von Offshore Servicetechnikern
  • Rettungsszenarien innerhalb der Anlage: Wie rette ich einen Verletzten im Turm?
  • Hubschrauber-Schrägrettung vom Turmfuß
  • Das Training von Offshore Gefahrensituationen: logistische Möglichkeiten und Grenzen
09:40
Kaffeepause
10:30
Arbeitssicherheit in der Offshore Windenergie - Anspruch und Umsetzung
  • Umspannplattformen
  • Transportzeiten von Servicetechnikern Schiffen und Hubschraubern
  • Rettungskonzepte
  • Erfahrungen mit Überstiegssystemen
  • Peter Boysen, Sonderbevollmächtigter Technische Betriebsführung, BARD Holding GmbH
11:00
  • Kriterien für eine fundierte Risiko- und Gefährdungsanalyse
  • Herausforderungen Personentransport
  • Was kann man von der Öl- und Gasindustrie lernen?
11:40
Mittagspause und Networking
12:20
  • Outlook on EWEA’s project on industry best practice guidelines
  • Insight into the EU Directive on Occupational Health and Safety
  • Overview over existing standards, guidelines and HSE programs in Europe
  • EWEA’s role on the wind industry and reasons for EWEA’s efforts in HSE
13:50
Kaffeepause
14:30
  • Evaluierung von bisherigen Unfallzahlen und Unfallursachen
  • Welche Instrumente sind für die Etablierung einer einheitlichen Rettungskette geeignet?
  • Wie sehen die derzeitigen Rettungskonzepte aus?
  • Dr. Nils Weinrich, Projektkoordinator und stellv. Projektleiter Rettungskette Offshore Wind, BG Unfallkrankenhaus Hamburg
15:00
  • Technische und personelle Anforderungen an Notfallleitstellen
  • Anbindung einer breit aufgestellten Rettungslogistik
  • Überblick über aktuelle Konzepte zu Notfallleitstellen
  • Karl-Heinz Puch, Umwelttechnik, Chemie, Sicherheit und Gesundheit, VGB PowerTech e.V.
15:40
Zusammenfassung und Schlusswort
16:20
Ende der Veranstaltung
16:30
Programmänderungen vorbehalten
Goldsponsor
Sponsoren
Medienpartner