Veranstaltungsort

Hannover, InterCity Hotel Hannover (Anfahrt)

Termine

07.05.2014 - 08.05.2014

Veranstaltungszeit

09:30 - 17:00 Uhr, 08:30 - 15:50 Uhr

Veranstaltungsnummer

VA 14-34-02

Teilnahmegebühr

850,00 € | 750,00 € BWE-Mitglieder, zzgl. 19% USt. (Inklusivleistungen)

+++ Aktueller Bezug: die Länderöffnungsklausel und ihre Folgen +++ Die Kompetenz, Flächen für potenzielle Windprojekte zu identifizieren, stellt die wichtigste Grundlage für die anschließende Flächensicherung dar. Eignen Sie sich das notwendige Wissen dazu an und gewinnen Sie in unserem Seminar einen Einblick in die Kaskade aus Landesentwicklungsplanung, Regionalplanung und Bauleitplanung. Sie erfahren, wer die jeweiligen Planungsakteure sind und wie Sie sich als Windprojektierer in die einzelnen Aufstellungsverfahren einbringen können. Fachbegriffe, wie harte und weiche Tabuzonen, Planvorbehalt sowie Ausschluss- und Vorranggebiete werden verständlich und praxisnah erklärt. Hören Sie von notwendigen und empfehlenswerten Inhalten eines B- und F-Plans und diskutieren Sie mit unseren Experten vor Ort den städtebaulichen Vertrag als zusätzliche Option für Ihr Windprojekt. Abschließend erfahren Sie, wie Sie mit potenziellen rechtlichen Streitpunkten, zum Beispiel um Abstandsflächen und Höhenbegrenzungen, umgehen können. Dieses Seminar befähigt Sie, anhand von vorliegenden Planungen die richtigen Grundstücke zu identifizieren, bestehende Flächennutzungspläne zu hinterfragen und selbst solide Bebauungspläne für Ihr Windprojekt in Auftrag zu geben.