Veranstaltungsort

Online

Termine

27.01.2022

Veranstaltungszeit

11:00 - 12:30 Uhr

Veranstaltungsnummer

WEB 22-70-03

Teilnahmegebühr

125,00 € | 95,00 € BWE-Mitglieder, zzgl. 19% USt. (Inklusivleistungen)
Zum Buchungsformular

Zielgruppen

Banker, Anwälte und Juristen, Behördenmitarbeiter, Projektierer, Stadtwerke

Vor einem guten halben Jahr verabschiedete sich der Deutsche Bundestag mit dem Beschluss zahlreicher Gesetze und Gesetzesvorhaben in die Sommerpause. Dazu zählte die Neueinführung des §16b BImSchG mit Regelungen zur Verfahrensvereinfachung und zur Erleichterung für materielle Genehmigungsvoraussetzungen beim Repowering.

Schon in den ersten Analysen der Verfahrensvereinfachungen und materiellen Erleichterungen ließen sich schnell zwei Themen herauskristallisieren, die zu diskutieren sein würden und bei denen mit Spannung auf die ersten Anwendungen in der rechtlichen Praxis geblickt wird. Einem dieser beiden Themen, dem Artenschutz, wollen wir uns in diesem Webinar widmen und analysieren, was sich geändert hat und an welcher Stelle es noch Unklarheiten gibt:

 

  • Blick zurück: Überblick über die Regelungen des neuen §16b BImSchG
  • Was meint die Saldierung im Artenschutz beim Repowering?
  • Auswirkungen auf die Signifikanzprüfung
  • Folgen für die artenschutzrechtliche Ausnahme
  • Für welche Repoweringvorhaben kann die Saldierung genutzt werden?
  • Saldierung als allgemeiner Rechtsgedanke?

Melden Sie sich an und erfahren Sie, welche Veränderungen für ein Repowering nach §16b BImSchG zum Thema Artenschutz relevant sind. Profitieren Sie von der fachlichen Expertise unserer Referentin.

Veranstaltungshinweis:

Am 26. Januar 2022 legen wir den Fokus in einem vorhergehenden Webinar auf den Immissionsschutz im §16b BImSchG. Interessiert? Hier gehts direkt zur Veranstaltung. Bitte beachten Sie dort ebenfalls den Veranstaltungshinweis.