Korrektur des BDB-Indexes

Sind wir auf dem Weg zu zuverlässigeren Ertragsprognosen für Windenergie? Kontrovers waren die Antworten auf diese Fragen auf dem BWE-Seminar Due Diligence – Projekt- und Vertragsprüfung für die Onshore Windenergie Mitte Januar in Berlin.

Zahlreiche Teilnehmer sehen noch zu viele Möglichkeiten, bei den Ertragsprognosen zu tricksen. Generell wurde aber die Neuauflage des BDB-Indexes Ende 2011 begrüßt. In dieser aktuellen Version des Index der Betreiber-Datenbasis (BDB) wurde der Zeitraum zur Berechnung auf die Spanne von 1996 bis 2009 verkürzt.
Die Verunsicherung bei Betreibern und Finanzierern kam durch zunehmend überhöhte Ertragsprognosen auf. Doch vor Pessimismus sei gewarnt: „Auch wenn die Jahre 2009 und 2010 insgesamt tatsächlich nicht gut gelaufen sind, findet sich in meteorologischen Daten kein grundsätzlicher Trend hin zu weniger Windaufkommen“, betont Roman Wagner von Berg, Vorsitzender des BWE-Windgutachterbeirats, gegenüber der neuen energie.

Zweifellos wird das Thema Due Dilligence auch die nächsten beiden Seminare zur Projektprüfung prägen. Nähere Informationen erhalten Sie unter:

 


26.06.2012 / Frankfurt a.M.
24.10.2012 / Hamburg