Veranstaltungsort

Online

Termine

29.05.2020

Veranstaltungszeit

11:00 - 12:30 Uhr

Veranstaltungsnummer

WEB 20-70-14

Teilnahmegebühr

125,00 € | 95,00 € BWE-Mitglieder, zzgl. 19% USt. (Inklusivleistungen)

Projektierer kennen das Problem nicht selten bereits aus der Praxis: Grundstücke im Eigentum von Kommunen sind für den Erschließungsnachweis, den WEA-Errichtungsverkehr oder die Kabelverlegung erforderlich und die betreffende Gemeinde ist nicht bereit, einen Nutzungsvertrag abzuschließen. In diesen Fällen ist es nützlich – und rettet nicht selten das Projekt –, gesetzliche Ansprüche auf Zurverfügungstellung dieser Grundstücke zu kennen und ggfs. gezielt durchzusetzen. In dem Webinar werden verschiedene Rechtsinstrumente vorgestellt, u.a. Sicherung der Erschließung durch Erschließungsangebot, Notwegrecht/Notleitungsrecht, kartellrechtlicher Kontrahierungszwang, Gleichbehandlungsgrundsatz, Enteignung, Leitungsdurchörterung und wird jeweils eingegangen auf

  • Anwendungsbereich, typische Situationen, erreichbare Ziele
  • Anspruchsvoraussetzungen
  • einschlägige Rechtsprechung
  • mögliche Strategieansätze.