Programm

03.09.2018
09:30 Uhr

Einlass und Begrüßungskaffee

10:10 Uhr

Gutachten und Daten: Wie bekomme ich eine belastbare Datenbasis?

Infos
  • Worauf ist bei der Beauftragung eines Gutachtens zu achten? Steuerungsmöglichkeiten des Auftraggebers und praktische Tipps
  • Sicherung des Gutachtens vor missbräuchlicher Verwendung durch Wettbewerber
  • Sind Daten aus dem Ehrenamt belastbar?
  • Rolle des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN)
11:30 Uhr

Kaffeepause

11:50 Uhr

Umgang mit dem BNatSchG innerhalb des Antrags nach BImSchG

Infos
  • Einbindung in die kommunalen Klimaschutzstrategien und Zusammenarbeit mit Landräten
  • Anträge und Hilfsanträge: Welche Antragsmöglichkeiten bietet uns gegenwärtig das BNatSchG (§§ 44, 45, 67)?
  • Gegenüberstellung: Fachliche und rechtliche Perspektive
  • Prof. Dipl.-Ing. Theo Stracke, Landschaftsarchitekt BDLA/Leitender Baudirektor a.D./ Professor Uni Hildesheim, THEO STRACKE CONSULT
  • Dr. Oliver Frank, Sprecher des BWE Arbeitskreises Kennzeichnung, Engemann & Partner Rechtsanwälte mbB und Notare
13:00 Uhr

Mittagspause und Networking

14:15 Uhr

Antragsmanagement und Innenansichten der Behörde

Infos
  • Regeln innerhalb der Verwaltung
  • Rolle der Hauptverwaltungsbeamten und relevante Inhalte von Diensteiden
  • Hintergründe zum Organigramm einer Landkreisverwaltung in Niedersachsen
  • Hilfreiche Tipps rund um Ihren Antrag: Antragsformate und Antrags-PR
  • Spannungsfeld Kreistag und Verwaltung (z.B. beim RROP), Fachausschüsse, Kreisausschuss
15:30 Uhr

Kaffeepause

15:45 Uhr

Öffentlichkeit und Naturschutzverbände - Perspektiven für eine Zusammenarbeit

Infos
  • Verbandsstrukturen verstehen
  • Öffentlichkeit und Verbände: Kann man diese für sich gewinnen?
  • Möglichkeiten und Risiken einer projektbegleitenden Arbeitsgruppe
17:00 Uhr

Ende der Veranstaltung

17:00 Uhr

Ende der Veranstaltung

Programmänderungen vorbehalten