Veranstaltungsort

Online

Termine

24.02.2021 - 25.02.2021

Veranstaltungszeit

10:00 - 17:00 Uhr, 09:00 - 16:00 Uhr

Veranstaltungsnummer

WEB 21-37-01

Teilnahmegebühr

995,00 € | 795,00 € BWE-Mitglieder, zzgl. 16% USt. (Inklusivleistungen)
Zum Buchungsformular

Zielgruppen

Anwälte und Juristen, Behördenmitarbeiter, Projektierer, Stadtwerke

Die UVP im immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren

Verstehen Sie, welche Bedeutung die Umweltverträglichkeitsprüfung im Rahmen der Windparkplanung hat und in welchen Situationen diese Anwendung findet. Hören Sie dabei, wie die UVP im B-Planverfahren nach BauGB und die UVP gemäß Bundes-Immissionsschutzgesetz (BlmSchG) zusammenspielen. Erhalten Sie kompakt und aufgearbeitet die aktuellen UVPG-Vorschriften und relevanten Neuerungen für Windenergievorhaben.

Juristische Einordnung des Natur- und Artenschutzes im Kontext der Windenergie

Bringen Sie sich auf den aktuellen Stand der Rechtsprechung und lernen Sie anhand von Fallbeispielen, wie Maßnahmen zur Vermeidung und Minderung negativer Auswirkungen umgesetzt werden können. Diskutieren Sie über die Rolle von FFH- und Vogelschutzgebieten bei der Planung und Genehmigung von WEA-Vorhaben. Erhalten Sie zudem rechtliche Einschätzungen zu den Empfehlungen und Leitfäden der einzelnen Bundesländer.

Rechtliche Überprüfung und Heilung von UVP-Fehlern

Erfahren Sie, welche typischen relevanten Fehler im Verfahren der UVP auftreten können und welche Möglichkeiten der Heilung im Genehmigungsverfahren existieren. Erhalten Sie Tipps zu Rechtsbehelfen aus der juristischen Praxis und erfahren Sie anhand aktueller Rechtsprechung, wie Sie mit den neuen Klagebefugnissen aus der Novellierung des Umweltrechtsbehelfsgesetzes umgehen.

Nutzen Sie die Möglichkeit, um sich auf den aktuellen Stand zum UVP- und Artenschutzrecht bei Windenergievorhaben zu bringen.