08.05.2012
09:30 Uhr

Einlass und Begrüßungskaffee

10:00 Uhr

Begrüßung & Moderation

Infos
Marktbewertung und rechtlicher Rahmen
10:10 Uhr

Die Bedeutung von nachhaltigen O&M Konzepten für die Offshore Windenergie

Infos
  • Bisherige Erfahrungen mit Service- und Wartungskonzepten bei Offshore Windparks
  • Der Einfluss des massiven Offshore Ausbaus auf eine Koordinierung von Windpark übergreifenden Service Konzepten
  • Zukünftige Sicherheitsanforderungen an Hersteller und Betreiber
10:50 Uhr

Arbeitsschutz aus gesetzlicher und behördlicher Sicht

Infos
  • Aufgabenfelder und Gebietszuständigkeiten der staatlichen Arbeitsschutzbehörden bei Offshore Windparks in der deutschen Ausschliesslichen Wirtschaftszone
  • Anzuwendende Vorschriften bei der sicheren Gestaltung von Offshore Arbeitsplätzen
  • Herausforderungen und Risiken des Offshore Arbeitsplatzes - aktuelle Unfallzahlen
  • Arbeitszeitregelungen - Arbeitszeit als Belastungsfaktor in der Gefährdungsbeurteilung, derzeitige Genehmigungspraxis
11:30 Uhr

Kaffeepause

Service Konzepte der Offshore Hersteller im Vergleich
12:00 Uhr

Offshore Service Concepts

Infos
  • Service strategies for Global Tech I, BWII and future projects
  • Case studies for inspections, predictive, scheduled and unscheduled maintenance
  • Innovative management systems
12:40 Uhr

Mittagspause und Networking

14:10 Uhr

Operations and Maintenance of Offshore Wind Farms in the Baltic See

Infos
  • Comparison of the O&M concepts of Baltic 1 and Baltic 2
  • Availability guarantee and exceptions
  • Sparepart concept
14:50 Uhr

Service & Wartung des Windparks BARD Offshore 1

Infos
  • Infrastruktur der Ersatzteillogistik
  • Transport der Servicetechniker: Möglichkeiten und Grenzen
  • Schlussfolgerungen aus den bisherigen Erfahrungen bei Wartung und Betrieb für weitere Offshore Vorhaben
  • Axel Bahr, Leiter Unternehmenskommunikation, BARD Holding GmbH
15:30 Uhr

Kaffeepause

Rettungslogistik: Wann eignen sich Schiffe und Hubschrauber?
16:00 Uhr

Logistikkonzepte auf Basis von SWATH Schiffen

Infos
  • Die Rolle von Booten in Rettungskonzepten für die Offshore Branche
  • Leistungsfähigkeit von SWATH Schiffen und Verfügbarkeit auf dem Markt
  • Lösungen für den Zugang zu Offshore WEA im Rahmen von HSE Konzepten
  • Internationale Mindestsicherheitsanforderungen: Die Ziele des AK Internationale Vorschriften und Normung und die angestrebten Folgen für die maritime Wirtschaft in Deutschland
  • Michael Lühder, Abteilungsleiter Konstruktion und Schiffstheorie, ABEKING & RASMUSSEN Schiffs- und Yachtwerft AG
16:40 Uhr

Luftgestützte Rettungskonzepte

Infos
  • Platzierung und Ausstattung des Helidecks
  • Auswahl von geeigneten Hubschraubern und Betreibern
  • Gesetzlichen und logistischen Anforderungen
  • Erfahrungsbericht vom Testfeld alpha ventus
17:20 Uhr

Zusammenfassung und Schlusswort

17:30 Uhr

Abendveranstaltung

20:30 Uhr

Ende des ersten Tages

09.05.2012
08:30 Uhr

Einlass und Begrüßungskaffee

09:00 Uhr

Begrüßung & Moderation

Infos
09:10 Uhr

Die Aus- und Weiterbildung von Service Technikern

Infos
  • Aktuelle Qualifizierungs- und Weiterbildungsangebote
  • Was muss eine Aus- und Weiterbildung beinhalten?
  • Fallbeispiel für ein Kompetenzzentrum
  • Fortschritte in der Ausbildungsharmonisierung zwischen Deutschland, Dänemark und Großbritannien
  • Stefan Hicke, Projektleiter, Deutsche WindGuard Offshore GmbH
09:50 Uhr

Der Aufbau einer Notfall-Leitstelle - ein Meilenstein für die Offshore Branche?

Infos
  • Koordinierung des betrieblichen Unfallmanagements aller Offshore Windparks
  • Vorteile eines zentralisierten Rettungskonzeptes
  • Zusammenarbeit mit dem Havariekommando des Bundes
  • Finanzierung der Leitstelle und Zeitplan für den Aufbau
  • Kapitän Udo Helge Fox, Geschäftsführung / Leiter Rettungsdienst, Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger
10:30 Uhr

Kaffeepause

11:00 Uhr

Podiumsdiskussion: Arbeitsschutz und Sicherheit in der Offshore Windenergie

Infos
  • Hersteller, Betreiber, Behörden - wer verantwortet was beim Thema HSE?
  • Welche Herausforderungen hat man unterschätzt oder überschätzt?
  • Ausblick 2013: Was will man nach einem Jahr bei Service- und Rettungskonzepten erreicht haben?
  • Stefan Hicke, Projektleiter, Deutsche WindGuard Offshore GmbH
  • Ute Sachau-Böhmert, Referentin, Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Standortpolitik, Qualifizierungsinitiativen Sonderprojekte Hamburg
  • Kapitän Udo Helge Fox, Geschäftsführung / Leiter Rettungsdienst, Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger
11:40 Uhr

Mittagspause und Networking

Service und Wartung einzelner Komponenten
13:10 Uhr

CMS: Störungen rechtzeitig erkennen und beheben

Infos
  • Was muss ein Condition Monitoring System im Offshore Bereich leisten?
  • Mit welcher Software und durch wen erfolgt die Auswertung?
  • Vertrauensfall Datensicherheit: Wie können Betreiber verlässliche CMS Daten erhalten?
13:50 Uhr

Instandhaltung von Gründungsstrukturen

Infos
  • Genehmigungsrechtliche Anforderungen
  • Logistikkonzept für Inspektion und Wartung von Gründungsstrukturen
  • HSE Management in Bezug auf die Service Schiffe
  • Ausblick auf zukünftige Herausforderungen: Kabelinspektion und -reparatur
14:30 Uhr

Kaffeepause

Risikomanagement mit Verträgen und Versicherungen
15:00 Uhr

Risikominimierung durch fundierte Wartungsverträge

Infos
  • Verfügbarkeitsgarantien, Ausnahmen und Kompensationsleistungen
  • Zuordnung des Schlechtwetterrisikos
  • Gewährleistung und Haftung
  • Verantwortung der Offshore-Logistik während der Wartung
15:40 Uhr

Risikoabschätzung und Versicherungen

Infos
  • Relevante Risikofaktoren der Offshore Windenergie für Versicherer
  • Umgang mit Wetterrisiken
  • Fokus Projektrisiken und Kabelschäden
  • Thomas Haukje, Geschäftsführung, Nordwest Assekuranzmakler GmbH & Co. KG
16:20 Uhr

Zusammenfassung und Schlusswort

16:30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Programmänderungen vorbehalten