Belieferung industrieller Abnehmer

Gestaltungsmöglichkeiten, rechtliche Fallstricke und deren Vermeidung

15.03.2021

Online | WEB 21-70-11

63 Anmeldungen
Veranstaltungsort

Online

Termine

15.03.2021

Veranstaltungszeit

11:00 - 12:30 Uhr

Veranstaltungsnummer

WEB 21-70-11

Teilnahmegebühr

125,00 € | 95,00 € BWE-Mitglieder, zzgl. 19% USt. (Inklusivleistungen)

Die Direktlieferung an industrielle Abnehmer bietet eine interessante Vermarktungsalternative neben den „klassischen“ Förderformen des EEG. Unter bestimmten Umständen kann es für Eigentümer von EE-Anlagen aber auch interessant sein, die Anlagen von einem Industrieunternehmen als „Eigenversorger“ betreiben zu lassen, so dass nur noch 40 % der EEG-Umlage fällig wird. Dies kommt dann in Frage, wenn sich das Industrieunternehmen in unmittelbarer räumlicher Nähe zur Anlage befindet. 

In diesem Webinar informieren wir Sie darüber, für welche Anlagen die Direktlieferung in Betracht kommt, welche Vorteile sich für den Anlagenbetreiber ergeben und welche Voraussetzungen er erfüllen muss. Außerdem erfahren Sie, was Sie beachten müssen, wenn eine Eigenversorgung vertraglich begründen werden soll, welche Fallstricke es gibt und wie Sie diese vermeiden.

Sie erhalten Antworten auf folgende Fragen:

  • Was ist eine Direktlieferung?
  • Wer kommt als Anbieter einer Direktlieferung in Betracht?
  • Was sind die Vorteile der Direktlieferung?
  • Ist die Eigenversorgung eine Alternative zur Direktlieferung?
  • Welche Vorteile bietet die Eigenversorgung gegenüber der Direktlieferung?
  • Welche Voraussetzungen müssen für eine Eigenversorgung erfüllt sein?