Programm

26.10.2011
09:30 Uhr

Einlass und Begrüßungskaffee

10:00 Uhr

Projektprüfung und - finanzierung von Windparks aus Sicht des Fremdkapitalgebers

Infos
  • Finanzierung „Erneuerbare Energien“ in der Bremer Landesbank
  • Charakterisierung einer Cash-flow-basierten Projektfinanzierung
  • Wesentliche Kriterien für Windparkfinanzierungen
  • Sensitivitätsanalyse am Beispiel „Windpark Niedersachsen“ (oder vergleichbar)
  • Exkurs: Relevanz der Kapitalmarktzinsentwicklung und Bankenrefinanzierung auf die Rentabilität von Windparks
  • Praxis der Abwicklung in der Baufinanzierung und „Sicherheitenpaket“
  • Besonderheiten bei Auslandsprojekten
  • Hartmut Kluge, Vorsitzender des Finanziererbeirates, BWE, Bremer Landesbank BLB
11:00 Uhr

Kaffeepause

11:30 Uhr

Due Dilligence: technische Prüfung und Ertrag - Erfahrungen aus der Praxis

Infos
  • Risikobewertung der Projekte und Gründe für technische Due Dilligence
  • Bestandteile technischer Due Diligence bei geplanten Windparks
  • Besonderheiten und Kriterien: Planungsphase, Bauphase, Betriebsphase
  • Methodik Energieertragsprognose für geplante Windparks
  • Windpotenzialanalysen, Energieertragsprognosen, Verfügbarkeitsverlust
  • Arten und Umgang mit technischen Verlusten für Energieertragserwartungen
  • Windprofile an Waldstandorten
  • WEA-Kaufverträge und WEA-Wartungskonzepte
  • Neue Hersteller und Bewertung bestehender Windparks
  • Darstellung der Kostenextrapolation, Kombination von Unsicherheiten des Energieertrages (Einnahmen) und Unsicherheiten der W&I-Kosten
  • Cash-Flow-Modelle
  • Einführung in die Due Dilligence
12:30 Uhr

Fragerunde

12:45 Uhr

Mittagspause und Networking

14:00 Uhr

Finanzierungsangebote und Fördermöglichkeiten durch die KfW

Infos
  • Investition in die Erneuerbaren – Finanzierung durch die KfW
  • Der Weg zum KfW-Kredit (Ablauf, Voraussetzungen)
  • Risikobeurteilung durch die Hausbank – Vorgaben KfW
  • KfW-Programm Erneuerbare Energien
  • Konditionen und Finanzierungsbeispiel
14:45 Uhr

Kaffeepause

15:10 Uhr

Finanzierung über geschlossene Fonds, Genossenschaften und Genussrechte

Infos
  • Definitionen und Funktionsweisen: geschlossene Fonds, Genossenschaften, Genussrechte
  • Marktsituation und Entwicklung gängiger Beteiligungsmöglichkeiten
  • Risiken und Chancen im Vergleich
  • Erfahrungswerte aus der eigenen Praxis
16:10 Uhr

Ende der Veranstaltung

Programmänderungen vorbehalten