Veranstaltungsort

Bremen, Maritim Hotel & Congress Centrum Bremen (Anfahrt)

Termine

23.10.2018

Veranstaltungszeit

08:30 - 17:00 Uhr

Veranstaltungsnummer

VA 18-12-01

Teilnahmegebühr

145,00 € | 95,00 € BWE-Mitglieder, zzgl. 19% USt. (Inklusivleistungen)

Behördenpreis

35,- Euro zzgl. MwSt. (Anmeldung an seminare@wind-energie.de)

Das fünfjährige Jubiläum von Nordwestdeutschlands größtem Branchentreffen findet dieses Jahr in Bremen statt. Diskutieren Sie unter anderem mit Bremens Bürgermeister Dr. Carsten Sieling über die Bedeutung der Windindustrie in der Hansestadt und erhalten Sie Einblicke in aktuelle Debatten und Herausforderungen der niedersächsischen Windbranche. 

EEG-Reparaturen und ihre Auswirkungen auf Niedersachsen und Bremen

Trotz der zahlreichen Unterschiede werden mögliche EEG-Reparaturen nach der Sommerpause in beiden Bundesländern mit Spannung erwartet: Für Deutschlands Windland Nummer 1 Niedersachsen müssen die Rahmenbedingungen für einen stabilen Ausbaupfad gewährleistet sein. Auch in dem Stadtstaat Bremen, Firmensitz zahlreicher Unternehmen der On- und Offshorebranche, ist eine starke Windenergiebranche Garant für tausende Arbeitsplätze. Diskutieren Sie mit unseren Experten, welche Folgen für die regionale Windbranche Reformen wie die Einführung der BImschG-Genehmigung als Teilnahmebedingung an den Auktionen, eine Erhöhung des Ausschreibungsvolumens und verschiedene Mechanismen zur regionalen Steuerung des Windenergiezubaus haben werden.

Herausforderungen in der Genehmigungspraxis

Restriktive Bestimmungen zu Natur- und Artenschutz, Klagen gegen Genehmigungen, Diskussionen um LAI-Schallhinweise: Zahlreiche Hürden erschweren Projektentwicklern den Weg zur bestandskräftigen Genehmigung. Erfahren Sie auf diesem Branchentag, wie Sie rechtliche Fallstricke umgehen und Verzögerungen in der Planungs- und Realisierungsphase bestmöglich vermeiden.

Änderungen des Windenergieerlasses und des Artenschutzleitfadens

Mit der Überarbeitung des niedersächsischen Windenergieerlasses sowie der Fortschreibung des Artenschutzleitfadens werden Ende dieses Jahres zentrale politische Prozesse für die niedersächsische Windbranche eingeleitet. Wir erklären Ihnen, wie der politische Prozess vonstattengeht und welche Änderungen zu erwarten sind.

Neue Wege der Windstromvermarktung

Auf die Zunahme von EinsMan-Schaltungen und die Entwicklung negativer Strompreise reagiert die Windenergiebranche in Niedersachsen mit einer Fülle an innovativen Ideen. Im Rahmen von zwei Projektvorstellungen wird aufgezeigt und diskutiert, welche Rahmenbedingungen für wirtschaftlich tragfähige Projekte in den Bereichen Speicher und Sektorenkopplung noch dringend benötigt werden.

Programm für Studenten und Berufsanfänger: Berufswelt in der Windindustrie

In Kooperation mit ForWind, dem Zentrum für Windenergieforschung der Universitäten Oldenburg, Hannover und Bremen, bieten wir Studenten und Berufsanfängern eine Kurzvortragsreihe zum Thema „Weiterbildung und Qualifizierung in der Windenergiebranche“ an. Mehr Informationen zu den Vorträgen und zur Anmeldung finden Sie hier.

Nutzen Sie diesen Windbranchentag, um sich über alle bedeutenden bundes- und landespolitischen Entwicklungen zu informieren und mit unseren Fachexperten und Teilnehmern über die Zukunft der Windenergie in Deutschlands windstarkem Nordwesten auszutauschen. Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz auf einem der größten Windbranchentreffen Deutschlands!

Achtung: Wir und unser Platinsponsor EnBW laden am 22. Oktober 2018 alle Branchentagsteilnehmer kostenfrei zum Vorabendempfang ein. Der Vorabendempfang findet ebenso wie der Branchentag im Congress Centrum Bremen statt. Wir begrüßen Sie zwischen 19.00-22.00 Uhr, für Speisen und Getränke ist gesorgt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, bitte melden Sie sich vorher hier an: Anmeldung