19.06.2012
09:30 Uhr

Einlass und Begrüßungskaffee

10:00 Uhr

Begrüßung & Moderation

Infos
  • Ian-Paul Grimble, Geschäftsführer, psm Nature Power Service & Management GmbH & Co. KG
Keynote
10:10 Uhr

Keynote zu Service, Wartung und Betrieb

Infos
  • Einschätzung der aktuellen Situation
  • Ergebnisse und Tendenzen der BWE-Service-Studie 2011
  • Trends beim Service
Datenüberwachung für einen zuverlässigen Betrieb
10:50 Uhr

Innovationen im Bereich Scada-Systeme

Infos
  • Was können neue Scada-Systeme leisten?
  • Technische Anforderungen an WEA und Leitwarte
  • Grenzen von Scada-Systemen
11:30 Uhr

Kaffeepause

12:00 Uhr

Herstellerunabhängige Scada-Systeme zur Windparküberwachung

Infos
  • Schnittstellen für Datenquellen und Reporting
  • Automatische Auswertungen und Berichte
  • Anpassung des Systems an unterschiedliche Anwendungen
  • Falko Feßer, Geschäftsführer, Deutsche WindGuard Systems GmbH
12:40 Uhr

Mittagspause und Networking

14:10 Uhr

Integration von CMS in die Betriebsführung von Windparks

Infos
  • Praxisbeispiel
  • Nachrüstung von CMS
  • Proaktives Wartungs- und Instandhaltungsmanagement
  • Dr. John Reimers, Leiter Marketing und Vertrieb, Bosch Rexroth Monitoring Systems GmbH
14:50 Uhr

Aktuelle Entwicklungen bei der Fernüberwachung

Infos
  • Praxisbeispiel
  • Vorstellung des Verfahrens
  • Vor- und Nachteile
  • Eike Foremny, Bremer Institut für Strukturmechanik und Produktionsanlagen , Universität Bremen
15:30 Uhr

Kaffeepause

Leitwarten von Windparks
16:00 Uhr

Die Leitwarte als Kommunikationszentrum

Infos
  • Arten der Kommunikation
  • Engpässe
  • Redundanz als Knackpunkt
  • Axel Stelzer, Leiter Technisches Management, wpd windmanager technik GmbH
16:40 Uhr

Leitwartensysteme und Datenmanagement aus verschiedenen Blickwinkeln: Gemeinsamkeiten und Unterschiede aus Betreiber- bzw. Servicesicht

Infos
  • Betriebsdatenaufzeichnung
  • Vorauswahl von Statusnachrichten
  • Reaktion der Leitwarte
17:20 Uhr

Zusammenfassung und Schlusswort

18:00 Uhr

Abendveranstaltung

20.06.2012
08:30 Uhr

Einlass und Begrüßungskaffee

09:00 Uhr

Begrüßung & Moderation

Infos
  • Ian-Paul Grimble, Geschäftsführer, psm Nature Power Service & Management GmbH & Co. KG
Häufigkeit und Vermeidung von Schäden
09:10 Uhr

Schadenstatistiken von Windenergieanlagen

Infos
  • Schadenstatistiken: Aktuelle Ergebnisse
  • Sensible Baugruppen von WEA
  • Hinreichender Versicherungsschutz: Möglichkeiten und Grenzen von Versicherungen
  • Stefan Faulstich, Gruppe Zuverlässigkeit und Instandhaltungsstrategien, Fraunhofer Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik
09:50 Uhr

Präventive Schadensvermeidung

Infos
  • Möglichkeiten einer Betriebsführung zur Vermeidung von Schäden
  • Planbare Aktion versus ungeplante Reaktion
  • Praxisbeispiele
10:30 Uhr

Kaffeepause

11:00 Uhr

Forschung und Entwicklung in der Instandhaltung

Infos
  • Offline-Diagnose vs. Online-CMS
  • Forschungsergebnisse zur besseren Offline-Messung
  • Ausblick auf die zukünftige Entwicklung
Gestaltung des Wartungsvertrags
11:40 Uhr

Worauf es bei Verträgen zwischen Serviceunternehmen und Betreiber ankommt

Infos
  • Inhalte und Ansprüche des Wartungsvertrags
  • Begriffsabgrenzungen zur Instandhaltung
  • Vertragliche Mindestanforderungen
  • Martina Beese, Rechtsanwältin, Engemann & Partner Rechtsanwälte mbB und Notare
12:20 Uhr

Mittagspause und Networking

Podiumsdiskussion
13:50 Uhr

Welchen Service braucht die Windenergiebranche?

Infos
  • Diskrepanz zwischen Anforderungen der Betreiber und Angebot der Hersteller
  • Was machen unabhängige Serviceanbieter besser?
  • Illusion des Sorglos-Service
14:30 Uhr

Kaffeepause

Wirtschaftlichkeit von Windparks
15:00 Uhr

Kostenfaktor Wartung und Betrieb - wie viel darf guter Service kosten?

Infos
  • Wie viel kostet guter Service?
  • Woran kann man sparen und woran sollte nicht gespart werden?
  • Praxisbeispiel
15:40 Uhr

Einfluss der Direktvermarktung auf den Betrieb von Windparks

Infos
  • Energiedatenmanagement für die Direktvermarkung
  • Spannungsfeld Datenüberlassung
  • Erfahrungsbericht
16:20 Uhr

Zusammenfassung und Schlusswort

16:30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Programmänderungen vorbehalten