Akzeptanz Windenergie - Strategien und Praxis

13.03.2012 - 14.03.2012

Berlin | FS 12-20-01

44 Anmeldungen
13.03.2012
09:30 Uhr

Einlass und Begrüßungskaffee

10:00 Uhr

Begrüßung & Moderation

Infos
10:10 Uhr

Akzeptanz Windenergie: Motivation und Ablauf

Infos
  • Zeit- und Kostenbudget für Akzeptanz - Lohnt sich die Investition?
  • Wann beginnt Akzeptanz? Phasenanalyse eines Windpark-Projekts
  • Einführung in das Esteem Modell
11:10 Uhr

Kaffeepause

11:30 Uhr

Der Stein des Anstoßes - Beweggründe für Ablehnung oder Akzeptanz der Windenergie vor Ort

Infos
  • Globale und lokale Einstellung zur Windenergie
  • Erwartungen und Befürchtungen
  • Emissionsquellen (Geräusche, Hinderniskennzeichnung, Schattenwurf)
  • Landschaftsbild
  • Immobilienwert
  • Partizipation
  • Dr. Johannes Pohl, Institut für Psychologie, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
12:30 Uhr

Mittagspause und Networking

13:30 Uhr

Wen muss ich mir zum Freund machen? Stakeholder Analyse an Beispielen

Infos
  • Die kommunalen Player
  • Wir sind dagegen: Analyse der Anti-Windkraft Bürgerinitiativen und ihrer Strategien
  • Umgang mit den einzelnen Playern bei Akzeptanz Windenergie
15:00 Uhr

Kaffeepause

15:20 Uhr

Windkraft - Nein Danke? NDR Dokumentation zum Windpark Langenhorn mit anschließender Podiumsdiskussion

Infos
  • Was kann ohne Akzeptanz richtig schief gehen?
  • Wo haben rationale Argumente keine Wirkung mehr
16:50 Uhr

Ende des ersten Tages

14.03.2012
08:30 Uhr

Einlass und Begrüßungskaffee

09:00 Uhr

Begrüßung & Moderation

09:10 Uhr

Möglichkeiten und Grenzen finanzieller Beteiligungsmodelle

Infos
  • Bürgerparks
  • Stiftungen
  • Windpark Fonds
  • Pros und Kons der Möglichkeiten - Steigern diese Modelle die Windenergie Akzeptanz?
  • Jan Dobertin, Geschäftsführer, Landesverband Erneuerbare Energien NRW e.V.
10:10 Uhr

Kaffeepause

10:30 Uhr

Bevölkerungsbeteiligung und Identifikationsbildung in der lokalen Praxis

Infos
  • Bürgerforen, Windfeste, Windenergietage
  • Pressearbeit und Publikationen
  • Social Media als Element der Bürgerbeteiligung
  • Mediation
11:30 Uhr

Mittagspause und Networking

12:30 Uhr

Fallbeispiel Akzeptanz Windenergie - Landkreis Starnberg

Infos
  • Was tun, wenn die Bürgerinitiative anrückt?
  • Wann ist Kommunikation und Information zu viel?
  • Gibt es die richtige Kommunikation für die Akzeptanz von Windenergie? Sensibilität und situative Kommunikation im Umgang mit kommunalen Strukturen
14:00 Uhr

Kaffeepause

14:20 Uhr

Fallbeispiel Akzeptanz Windenergie - Wolfhagen - eine preisgekrönte Bürgerbeteiligung im Realitätscheck

Infos
  • Instrumente der Bürgerbeteiligung bei dem Windvorhaben Wolfhagen
  • Die Wirkung der Historie der Stadt auf die Planung des Windenergieprojekts
  • Welche Akteure wurden angesprochen und welche Reaktionen gab es?
  • Der Planer in der Bringschuld - Wie erreicht man auch die Nicht-Interessierten?
  • Proteste trotz optimaler Bürgerbeteiligung? Aktueller Stand des Projekts und Umgang mit Widerstand
  • Lars Rotzsche, Stellvertretender Landesvorstand, Bundesverband WindEnergie e.V. LV Hessen
15:50 Uhr

Ende der Veranstaltung

Programmänderungen vorbehalten