Basiswissen Onshore Windenergie

23.02.2016 - 25.02.2016

Magdeburg | VA 16-34-01

28 Anmeldungen
23.02.2016
09:30 Uhr

Einlass und Begrüßungskaffee

Technische Grundlagen
10:00 Uhr

Begrüßung & Vorstellungsrunde

Infos
  • Vorstellungsrunde der Teilnehmer
  • Erwartungsbild: Was wollen Sie aus diesem Seminar mitnehmen?
10:20 Uhr

Was macht einen Windpark wirklich erfolgreich?

Infos
  • Das Zusammenspiel des Standorts, der Technik und der Finanzierung
  • Der Einfluss des Windparklayouts
  • Die Auswahl der richtigen Windenergieanlage
11:20 Uhr

Kaffeepause

11:40 Uhr

Grundlagen der Energieumwandlung von Windenergieanlagen

Infos
  • Das Antriebsprinzip der Windenergieanlage
  • Leistungsumsetzung der Windenergieanlage: Wie aus Wind Strom wird
  • Leistungskurven interpretieren und vergleichen
13:10 Uhr

Mittagspause und Networking

14:10 Uhr

Technischer Aufbau und Funktionsweise von Windenergieanlagen

Infos
  • Varianten, Aufbau und Zusammenspiel der Komponenten: Fundamente, Türme, Gondel inkl. mechanischer und elektrischer Komponenten, Rotor und Rotorblätter
  • Triebstrangkonzepte von Windenergieanlagen
15:10 Uhr

Kaffeepause

15:30 Uhr

Realisierung und Betrieb von Onshore Windenergieprojekten

Infos
  • Aufbau und Logistik
  • Anforderungen an die Betriebsführung: Dokumentation, Vermarktung und Weiterbetrieb
  • Service und Instandhaltung von Windparks
17:00 Uhr

Ende des ersten Tages

24.02.2016
Exkursion und rechtliche Grundlagen
09:00 Uhr

Treffen in der Hotellobby

Infos
  • Fahrt mit dem Bus zum Exkursionsort
09:30 Uhr

Seminarexkursion zu einer Produktionsfabrik von ENERCON

Infos
  • Fertigung einer Windkraftanlage
12:00 Uhr

Mittagspause und Networking

13:00 Uhr

Die Vergütung der Windenergie: Das Erneuerbare-Energie-Gesetz und die Umstellung auf Ausschreibungen

Infos
  • Das Referenzertragsmodell
  • Ermittlung der Vergütungshöhe nach dem EEG 2012 und EEG 2014 im Vergleich
  • Die EEG-Novelle 2016: Aktueller Stand der Gesetzgebung und voraussichtliches Ausschreibungsdesign
  • Dr. Jan Reshöft, Rechtsanwalt, Rechtsanwaltskanzlei Berghaus, Duin und Kollegen
14:30 Uhr

Kaffeepause

14:50 Uhr

Überblick über Planungsrecht und Genehmigungsverfahren

Infos
  • Regionalpläne, Flächennutzungspläne, Bebauungspläne: Wann kommt was zum Einsatz?
  • Gegenüberstellung vom förmlichen und vereinfachten Genehmigungsverfahren nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz
  • Die wichtigsten Nebenbestimmungen wie Abschaltzeiten, Rückbausicherheiten, Ersatzgeldzahlungen, Monitoring
  • Dr. Jan Reshöft, Rechtsanwalt, Rechtsanwaltskanzlei Berghaus, Duin und Kollegen
16:20 Uhr

Zusammenfassung und Schlusswort

25.02.2016
08:30 Uhr

Einlass und Begrüßungskaffee

09:00 Uhr

Begrüßung & Moderation

Infos
09:10 Uhr

Bürgerbeteiligungsmodelle für Windenergie-Projekte

Infos
  • Überblick Beteiligungs- und Finanzierungsmodelle aus Sicht des privaten Anlegers und der Projektgesellschaften
  • Strukturierung von Bürgerbeteiligungen und Einflussfaktoren
  • Vor- und Nachteile der verschiedenen Finanzierungsmodelle, Zielgruppen und rechtliche Implikationen
  • Möglichkeiten und Grenzen des Crowdfundings nach dem neuen Vermögensanlagegesetz
  • Bürgerbeteiligung in der Praxis - Beispiele und deren Umsetzung
  • Josef Baur, Geschäftsführender Gesellschafter, eueco GmbH
10:40 Uhr

Kaffeepause

11:00 Uhr

Öffentlichkeitsarbeit und PR für Windenergie Projekte

Infos
  • Grundlagen der Öffentlichkeitsarbeit an Projektstandorten: Pressearbeit, Veranstaltungsformen und webbasierte Instrumente an praktischen Beispielen
  • Vom Bürgermeister bis zum Naturschutzbund: Wer kann wie eingebunden werden?
  • Kostenpunkt PR: Lohnt sich die Investition?
12:00 Uhr

Mittagspause und Networking

13:00 Uhr

Die Funktionsweise des Strommarkts im Überblick

Infos
  • Die Akteure des Strommarkts: Stromlieferanten, Stromhändler, Übertragungsnetzbetreiber und Endkunden
  • Funktionsweise von Day-Ahead-Markt und Intraday-Markt und die Bedeutung für die Windstromvermarktung
  • Der Preisbildungsmechanismus an der Strombörse
14:30 Uhr

Kaffeepause

14:50 Uhr

Die Regelungen zur Direktvermarktung

Infos
  • Auswirkungen der Direktvermarktung auf die Bewertung der Wirtschaftlichkeit: Erlösgutachten
  • Chancen und Risiken der Direktvermarktung: Marktwertatlas und negative Strompreise (§24 EEG)
15:50 Uhr

Zusammenfassung und Schlusswort

16:00 Uhr

Ende der Veranstaltung

Programmänderungen vorbehalten