Veranstaltungsort

Berlin, Scandic Berlin Potsdamer Platz (Anfahrt)

Termine

27.08.2014 - 28.08.2014

Veranstaltungszeit

09:00 - 22:30 Uhr, 08:30 - 16:40 Uhr

Veranstaltungsnummer

VA 14-03-01

Teilnahmegebühr

850,00 € | 750,00 € BWE-Mitglieder, zzgl. 19% USt. (Inklusivleistungen)

+++ Verbindlicher Buchungsschluss: Freitag, 22. August, 12:00 Uhr +++ +++ Bereits über 300 Teilnehmer. Sichern Sie sich Ihren Platz! +++ Die bevorstehende EEG-Novellierung stellt die mit Abstand wichtigste Veränderung für die Windbranche 2014 dar. Als entscheidende Eckpunkte stehen für die Windenergie an Land zur Diskussion: der Ausbaukorridor, die neuen Vergütungshöhen sowie das Referenzertragsmodell. Von höchstem Interesse für die Branche wird zudem die künftige Ausgestaltung der verpflichtenden Direktvermarktung mit der damit verbundenen Einpreisung der Vermarktungskosten, der Rückfalloption und der Ausfallvermarktung sein. Hören Sie auf dieser BWE Fachtagung, in wie fern sich die Wirtschaftlichkeit von Windenergieprojekten verändern und Banken ihre jeweiligen Finanzierungsbedingungen an die neue Situation anpassen werden. Diskutieren Sie zudem mit den Experten der Branche, welchen Einfluss die EEG-Novelle auf den weiteren Ausbau der Windenergie in Deutschland haben wird. Um einen vollständigen Einblick in die bevorstehenden gesetzlichen Änderungen zu erhalten, werden auch das Einspeisemanagement, der Frequenzschutz und die Länderöffnungsklausel behandelt. Um den Teilnehmern eine Orientierung über 2014 hinaus zu geben, diskutieren die vortragenden Experten gemeinsam mit dem Publikum neue Geschäftsmodelle durch Systemdienstleistungen. Abschließend wird ein Einblick in die Funktionsweise von Ausschreibungsmodellen gegeben und ihre Anwendbarkeit auf die Windenergie kritisch debattiert.