Veranstaltungsort

Online

Termine

04.03.2021

Veranstaltungszeit

11:00 - 12:30 Uhr

Veranstaltungsnummer

WEB 21-70-09

Teilnahmegebühr

125,00 € | 95,00 € BWE-Mitglieder, zzgl. 19% USt. (Inklusivleistungen)
Zum Buchungsformular

Der Verwaltungsgerichtshof Kassel hat in einer aufsehenerregenden Eil-Entscheidung (Beschluss v. 14.01.2014 – 9 B 223/20) den erst Anfang Januar 2021 in Kraft getretenen neuen hessischen Naturschutzerlass infrage gestellt. In dem Webinar wird die Gerichtsentscheidung vorgestellt und analysiert: Welche Folgerung sind hieraus für Ihr laufenden Genehmigungsverfahren nicht nur in Hessen zu ziehen, gerade was auch dortige Aussagen zum sog. Helgoländer Papier und den seit Jahren viel diskutierten Abstandsvorhaben zum Rotmilan betrifft? Zusätzlich wird ein Ausblick auf den erst im Dezember angestoßenen weiteren Prozess zum sog. Signifikanzrahmen der Umweltminsterkonferenz (UMK) gegeben.

Folgende Inhalte erwarten Sie:

  • Darstellung und eingehende Analyse der Entscheidung des VGH Kassel
  • Folgen für laufende Genehmigungsverfahren und Gerichtsverfahren
  • Ausblick, u.a. zum Signifikanzrahmen der UMK