Veranstaltungsort

Online

Termine

02.11.2022

Veranstaltungszeit

09:30 - 13:15 Uhr

Veranstaltungsnummer

WEB 22-65-12

Teilnahmegebühr

445,00 € | 345,00 € BWE-Mitglieder, zzgl. 19% USt. (Inklusivleistungen)
Zum Buchungsformular

Zielgruppen

Banker, Energieversorgungsunternehmen, Finanzierer, Anwälte und Juristen, Investoren, Behördenmitarbeiter, Projektierer, Stadtwerke

Landschaftsschutzgebiete bedecken einen erheblichen Teil Deutschlands, weshalb ihre Nutzung für erneuerbare Energien verstärkt in den Fokus gerät. Schließlich strebt die Bundesregierung an, mehr Photovoltaik in die Freifläche zu bekommen und damit verstärkt auch den Ausbau auch in Landschaftsschutzgebieten zu ermöglichen. Informieren Sie sich darüber, welche rechtlichen Grundlagen für PV Projekte in Landschaftsschutzgebieten ausschlaggebend sind, welche Hemmnisse bestehen und wie die derzeitige behördliche Praxis aussieht.

Erfahren Sie außerdem, welche planerischen Vorgaben der Regionalplanung und der Bauleitplanung für die Umsetzung Ihres PV Projektes maßgeblich sind und welche (Gestaltungs-)Spielräume bei der Erstellung von B-Plänen möglich sind.

In unseren WebSeminar erhalten Sie praxisbezogene Anwendungshinweise und Einblick u.a. in folgende Themen:

  • PV und Regionalplanung: Bedeutung von Vorranggebieten und Spielräume
  • Lösung von Konflikten in der Regionalplanung durch Gestaltung von B-Plänen
  • Rechtliche Grundlagen für die Realisierung von PV Projekten in Landschaftsschutzgebieten und aktuelle behördliche Praxis
  • Befreiung von Verboten und Anpassung des Landschaftsschutzgebietes

Informieren Sie sich in diesem WebSeminar zu den Hindernissen und Möglichkeiten von PV im Kontext von Regionalplanung und Landschaftsschutzgebiet. Profitieren Sie von der Expertise unserer Referenten und erhalten Sie wertvolle Einblicke in die Praxis.