Offene Fragen zum EEG 2017

20.09.2017 - 21.09.2017

Berlin | VA 17-42-01

28 Anmeldungen
20.09.2017
09:30 Uhr

Einlass und Begrüßungskaffee

10:00 Uhr

Begrüßung & Moderation

Infos
10:20 Uhr

Aktuelle Entwicklungen zu grundlegenden Anforderungen aus dem EEG

Infos
  • Konsequenzen aus überhängenden Gebotsmengen und Umgang mit Geboten aus Netzausbaugebiet
  • Fehler aus den ersten Ausschreibungsrunden
  • Realisierungsfristen und Pönalen - Wie ist der Status quo?
  • Julia Wiemer, Rechtsanwältin, Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB
11:20 Uhr

Kaffeepause

11:40 Uhr

Problemstellungen bei der Umsetzung von Windenergieprojekten unter dem EEG 2017

Infos
  • Was bedeutet das EEG 2017 für Bestandsanlagen und für Änderungen an Übergangsanlagen?
  • Stückelungsrecht und Änderung der Genehmigung nach dem Zuschlag
  • Anlagenzusammenfassung nach § 24 EEG - Wo liegen die Probleme für den Windparkbetrieb?
  • Rechtsschutzmöglichkeiten
  • Verzögerung in der Realisierung - Was bedeutet das für die Pönale?
  • Julia Wiemer, Rechtsanwältin, Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB
13:10 Uhr

Mittagspause und Networking

14:10 Uhr

Sonderrolle von Bürgerwindenergiegesellschaften in den Ausschreibungen

Infos
  • Aktuelles aus der Beratung
  • Definition und zulässige Geschäftsmodellierung
  • Voraussetzungen und Ausschlusskriterien für BEG - Was sind die Fehlerfolgen?
  • Fristen und Risiken vs. Genehmigungserhalt und Projektverkauf
  • Wie sehen die Regelungen für die Ausschreibungen 2018 aus?
  • Julia Wiemer, Rechtsanwältin, Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB
15:10 Uhr

Kaffeepause

15:30 Uhr

Fragen der Finanzierung unter dem EEG 2017

Infos
  • Entscheidende Finanzierungsparameter im Rahmen der Ausschreibungen
  • Referenzertrag und Überprüfungen nach 5, 10 und 15 Jahren aus Sicht der Banken
  • Was sind mögliche Stellschrauben in der Finanzierung?
  • Alexandra Pohl, Gruppenleiterin Strukturierte Finanzierung EE, DZ BANK AG
17:00 Uhr

Ende des ersten Tages

21.09.2017
08:30 Uhr

Einlass und Begrüßungskaffee

09:00 Uhr

Begrüßung & Moderation

09:10 Uhr

Vergütungsrechtliche Fallfallstricke für den Betrieb von Windenergieanlagen

Infos
  • Vergütungsrelevante Mitteilungspflichten: Marktstammdatenregister und Meldungen an den Netzbetreiber
  • Spezielle Pflichten und Fehlerquellen bei der Einspeisevergütung und der Direktvermarktung
  • Eigenversorgungsverbot und Sektorkopplung
  • Dr. Bettina Hennig, Rechtsanwältin, von Bredow Valentin Herz Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB
10:10 Uhr

Kaffeepause

10:30 Uhr

Kostentreiber aus speziellen Anforderungen der Gesetzgebung

Infos
  • Wechselwirkungen aus EEG und Messstellenbetriebsgesetz (MsbG)
  • Intelligente Messsysteme (iMSys) vs. bestehender technischer Ausstattung
  • Stromverbrauch in Windparks: EEG-Umlage, Stromsteuer und weitere Pflichten
  • Dr. Bettina Hennig, Rechtsanwältin, von Bredow Valentin Herz Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB
12:00 Uhr

Mittagspause und Networking

13:00 Uhr

Analyse der letzten EEG-Ausschreibungsrunden und deren Einschätzung

Infos
  • Zusammenfassung der Ergebnisse aus den letzten Ausschreibungsrunden
  • Analyse der Gebotsmengen und Annahmen über die Gebotsstrategie
  • Gebotsrunden aus Sicht der Marktteilnehmer - Wo stehen wir aktuell?
14:00 Uhr

Kaffeepause

14:20 Uhr

Ausblick auf Änderungen im EEG und zukünftige Ausschreibungen

Infos
  • Ausblick auf gemeinsame Ausschreibungen für Solar- und Windenergieanlagen und Ausschreibungen mit anderen EU-Staaten
  • Welche Änderungen im EEG kommen auf uns 2018 zu?
  • Diskussionsrunde zu offenen Fragen
15:50 Uhr

Zusammenfassung und Schlusswort

16:00 Uhr

Ende der Veranstaltung

Programmänderungen vorbehalten