16.05.2018
09:30 Uhr

Einlass und Begrüßungskaffee

10:10 Uhr

Keynote

Infos
10:40 Uhr

Finanzierungsmodelle im EEG 2017 vs. Finanzierung nach dem EEG 2014

Infos
  • entscheidende Finanzierungsparameter
  • Auswirkungen des Korrekturfaktors auf die Risikobewertung
  • Sensitivitäten - sind Projekte im EEG 2017 ohne weiteres vergleichbar?
  • Alexandra Pohl, Gruppenleiterin Strukturierte Finanzierung EE, DZ BANK AG
11:20 Uhr

Neue Anforderungen an Finanzierungsmodelle im EEG 2017 aus Betreibersicht

Infos
  • Peter Spengemann, Leitender Projektmanager Repowering, wpd windmanager technik GmbH
12:00 Uhr

Gemeinsame Publikumsfragerunde mit den Referenten

12:15 Uhr

Mittagspause und Networking

13:30 Uhr

Risiken beim Baustart von Windparks

13:30 Uhr

Rechtliche Risiken in der Realisierungsphase von Windparks

Infos
  • Gegenüberstellung der Risiken für Übergangsanlagen (EEG 2014) und für Anlagen nach EEG 2017
  • Umsetzungsfristen und Herausforderungen im Genehmigungsverfahren
  • Degression und Pönalen
  • Thorsten Müller, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes, Stiftung Umweltenergierecht
14:15 Uhr

Zwischenfazit und Weiterentwicklung Ausschreibungen Windenergie an Land

Infos
  • Überblick über die Ausschreibungsergebnisse Windenergie an Land 2017 und 2018
  • Auswertung der ersten technologieoffenen Ausschreibung und Ausblick
  • Tendenzen für 2018 und darüber hinaus
15:30 Uhr

Weiterentwicklung des EEG

Infos
  • Aktuelle gesetzliche Entwicklungen und politische Zielstellungen der neuen Bundesregierung
  • Weiterentwicklung des Ausschreibungssystems und Steuerung der regionalen Verteilung
  • Weiterführung der technologieoffenen Ausschreibung und der Innovationsausschreibung
15:30 Uhr

Weiterentwicklung EEG

Infos
  • Aktuelle gesetzliche Entwicklungen und politische Zielstellungen der neuen Bundesregierung
  • Weiterentwicklung des Ausschreibungssystems und Steuerung der regionalen Verteilung
  • Weiterführung der technologieoffenen Ausschreibung und der Innovationsausschreibung
16:30 Uhr

Zusammenfassung und Schlusswort

16:50 Uhr

Zusammenfassung und Schlusswort des Moderators

Infos
  • Hartmut Kluge, Vorsitzender des Finanziererbeirates, BWE, NORD/LB-BLB
17:00 Uhr

Ende des ersten Tages

18:30 Uhr

Abendveranstaltung

17.05.2018
08:30 Uhr

Einlass und Begrüßungskaffee

09:10 Uhr

Stand Netzausbau und Auswirkungen auf die Direktvermarktung

Infos
  • Überblick über die Abschaltzahlen
  • Aktueller Stand des Netzausbaus und Auswirkungen auf die Abschaltungen von Windenergieanlagen
  • Auswirkungen auf die Preisentwicklung in den unterschiedlichen Regionen
09:30 Uhr

Aktuelle Entwicklungen im Einspeisemanagement

Infos
  • Einsman-Leitfaden der BNetzA und BWE Position
  • Anwendung der Spitzenkappung
  • Anne Palenberg, Referentin Netzintegration, Bundesverband WindEnergie e.V.
09:50 Uhr

Entwicklung negativer Strompreise

Infos
  • Übersicht über negative Strompreise in den letzten drei Jahren und Ausblick
  • Sensitivität negativer Preise am Spotmarkt
  • Wirtschaftlichkeitsanalyse von Windenergieanlagen unter 3 MW
10:30 Uhr

Kaffeepause

11:00 Uhr

Vergleich von Strompreisszenarien

Infos
  • Überblick über aktuelle Strompreisszenarien
  • Entwicklung der Preise konventioneller Energieträger
  • Steigender CO2-Preis als zentrales Zukunftsparameter
11:30 Uhr

Impulsvortrag: Kritsiche Betrachtung von Strompreiszenarien und anschließende Publikumsdiskussion

Infos
12:00 Uhr

Mittagspause und Networking

13:30 Uhr

12. Windenergievermarktung ohne EEG-Förderanspruch: Was kann Deutschland vom US-Markt lernen?

Infos
  • Windressourcen, gesetzliche Rahmenbedingungen und aktuelle politische Entwicklungen
  • Akteurslandschaft und Vermarktungswege
  • Vergütungssystem und Erfahrungen im Ausschreibungssystem
  • Marktchancen und Wirtschaftlichkeitsrisiken
14:10 Uhr

Erlösoptionen außerhalb des EEG

Infos
  • Dr. Bettina Hennig, Rechtsanwältin, von Bredow Valentin Herz Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB
13:30 Uhr

12. Windenergievermarktung ohne EEG-Förderanspruch: Was kann Deutschland vom US-Markt lernen?

Infos
  • Windressourcen, gesetzliche Rahmenbedingungen und aktuelle politische Entwicklungen
  • Akteurslandschaft und Vermarktungswege
  • Vergütungssystem und Erfahrungen im Ausschreibungssystem
  • Marktchancen und Wirtschaftlichkeitsrisiken
15:15 Uhr

Projektvorstellung: alternative Vermarktungsoptionen

Infos
  • Zwei Projekte stellen ihre innovativen Vermarktungswege und Flexibilitätslösungen vor
16:00 Uhr

Podiumsdiskussion zum Thema: Notwendige Rahmenbedingungen und aktuelle Herausforderungen alternativer Vermarktungsformen

Infos
  • Dr. Bettina Hennig, Rechtsanwältin, von Bredow Valentin Herz Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB
15:15 Uhr

Redox-Flow-Batterie in Salzkavernen

Infos
  • Projektvorstellung der weltweit größten Batterie: b4p storage
  • Potenzial für den Regelenergiemarkt
  • Herausforderungen bei der Projektumsetzung
15:40 Uhr

Elektromobilität ohne Kabel

Infos
  • Neue industrielle Vermarktungswege mit Wasserstoff
  • Möglichkeiten zum Weiterbetrieb
  • Herausforderungen bei der Projektumsetzung
  • Marko Bartelsen, leitender Projektingenieur, ENERGIE DES NORDENS GmbH & Co. KG
16:05 Uhr

Podiumsdiskussion zum Thema: Notwendige Rahmenbedingungen und aktuelle Herausforderungen alternativer Vermarktungsformen

Infos
  • Dr. Bettina Hennig, Rechtsanwältin, von Bredow Valentin Herz Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB
16:40 Uhr

Ende der Veranstaltung

Programmänderungen vorbehalten