Veranstaltungsort

Berlin

Termine

29.09.2021 - 30.09.2021

Veranstaltungszeit

10:00 - 17:00 Uhr, 09:00 - 16:00 Uhr

Veranstaltungsnummer

VA 21-49-02

Teilnahmegebühr

1.195,00 € | 895,00 € BWE-Mitglieder, zzgl. 16% USt. (Inklusivleistungen)
Zum Buchungsformular

Zielgruppen

Anwälte und Juristen, Betreiber, Finanzierer, Investoren, Projektierer, Stadtwerke

Einführung in die Struktur und den Ablauf von Verkaufsprozessen

Erhalten Sie einen umfassenden Überblick über die Struktur von Verkaufsprozessen und erfahren Sie, welche Parteien daran beteiligt sind. Erfahren Sie zudem, welche Verkaufsvarianten sich in der Windbranche durchgesetzt haben und lernen Sie die jeweiligen Abläufe der unterschiedlichen Verkaufsprozesse im Detail kennen.

Schwerpunkte der juristischen Due Diligence

Steigende Investitionssummen und stetig wachsende Komplexität kennzeichnen aktuelle Windparkprojekte. Entsprechend anspruchsvoll sind die Anforderungen an die juristische Projektprüfung im Vorfeld eines Verkaufs. Lernen Sie, welchen Prüfumfang Öffentliches Recht, Netzanschluss, Projektverträge, Nutzungsverträge und dingliche Sicherheiten einnehmen und worauf Sie im Detail achten müssen. Schaffen Sie die Grundlage, um Verkaufsprozesse zielgerichtet unterstützen zu können.

Gestaltung von Projektkaufverträgen

Lernen Sie die verschiedenen Varianten von Kaufverträgen kennen und verstehen Sie die Schnittstellen und Abstimmungen zwischen den Vertragsformen. Machen Sie sich umfänglich mit den wesentlichen Regelungsgegenständen vertraut. Lernen Sie Instrumente der vertraglichen Risikobegrenzung kennen und verstehen Sie deren Wirksamkeit aus Käufer- und Verkäufersicht. Diskutieren Sie die typischen Interessensgegensätze und Kompromissmöglichkeiten zwischen Käufer und Verkäufer.

Nehmen Sie an diesem Seminar teil, um zu verstehen wie eine juristische Due Diligence abläuft und lernen Sie, wie die Erkenntnisse absichernd in den Kaufvertrag einfließen.