Veranstaltungsort

Hamburg, IntercityHotel Hamburg Dammtor-Messe (Anfahrt)

Termine

22.10.2019 - 23.10.2019

Veranstaltungszeit

09:30 - 17:00 Uhr, 08:30 - 16:00 Uhr

Veranstaltungsnummer

VA 19-45-02

Teilnahmegebühr

1.095,00 € | 795,00 € BWE-Mitglieder, zzgl. 19% USt. (Inklusivleistungen)
Zum Buchungsformular

Zielgruppen

Anwälte und Juristen, Behördenmitarbeiter, Projektierer, Stadtwerke

Erfahren Sie in diesem Seminar, welche Möglichkeiten zur Umsetzung von Windprojekten mit Hilfe von Bauleitplänen bestehen.

Planungshierarchie und Grundsätze der Raumordnung

Verstehen Sie, wie die WEA-Nutzung in Deutschland mit Instrumenten der Regionalplanung gesteuert wird. Unsere Referenten zeigen Ihnen, nach welchen rechtlichen Grundlagen die Ausschlussplanung erfolgt.

Regionalplanung und Flächennutzungsplanung

Welche Pläne sind für die Durchführung von Windprojekten relevant und wie werden diese von Projektierern genutzt? Lernen Sie die Grundlagen der Regionalplanung kennen und verstehen Sie deren Relevanz für die Projektierung von Windparks.

Bebauungspläne und städtebauliche Verträge – als Mittel der Wahl?

Hören Sie, welche Möglichkeiten Ihnen die Bauleitplanung zur Umsetzung von Windprojekten bietet und wie Bebauungspläne erstellt werden. Lernen Sie darüber hinaus die Möglichkeiten und Grenzen von städtebaulichen Verträgen kennen und erfahren Sie, wie Sie rechtlich sichere städtebauliche Verträge aufsetzen, um typische Fehler bei der Vertragsgestaltung zu vermeiden.

Nutzen Sie dieses Seminar, um künftig im Rahmen Ihrer Windparkprojekte frühzeitig auf entsprechende Ausschlussplanungen Einfluss nehmen zu können