Veranstaltungsort

Husum, Messe Husum und Congress GmbH Co. KG (Anfahrt)

Termine

18.04.2018

Veranstaltungszeit

08:45 - 18:30 Uhr

Veranstaltungsnummer

VA 18-11-01

Teilnahmegebühr

145,00 € | 95,00 € BWE-Mitglieder, zzgl. 19% USt. (Inklusivleistungen)
Zum Buchungsformular

Unter dem Motto Stadt – Land – Wind zeigen Städte, Gemeinden und Windenergieunternehmen, wie sie gemeinsam wirtschaftlich und nachhaltig das Energiesystem in Schleswig-Holstein erneuern.

Energiepolitischer Stolperpfad in Schleswig-Holstein

Diskutieren Sie mit der Landesregierung, wie es mit der Windenergie in Schleswig-Holstein weitergehen soll. Erfahren Sie, wann in Schleswig-Holstein die neue Regionalplanung in Kraft treten und ob das Moratorium verlängert werden soll. Richten Sie außerdem Ihre Fragen an die Landesregierung, wie sie in der Genehmigungspraxis mit den neuen Methoden zur Schallprognose umgehen wird. Erfahren Sie außerdem, wie sich Schleswig-Holstein auf Bundesebenen zur Weiterentwicklung des EEG positioniert.

Stadt – Land – Wind: Sektorenkopplung jetzt

Erfahren Sie, dass die klimafreundliche Kopplung von Strom- Wärme- und Verkehrssektor keine reine Vision, sondern gelebte Praxis in zahlreichen Kommunen und Gemeinden in Schleswig-Holstein ist. Während Politik und Branche noch um die notwendigen Rahmenbedingungen für neue Geschäftsmodelle ringen, machen Unternehmen und Kommunen bereits vor, wohin die Reise der Energiewirtschaft geht. Schauen Sie sich die unterschiedlichen Klimakonzepte auf dem Branchentag an!

Vermarktung von Windstrom

Meldet sich Schleswig-Holstein durch seinen landepolitischen Kurs von der Energiewende ab? Oder verabschiedet sich die ganze Windenergiebranche im aktuellen Ausschreibungssystems vom erfolgreichen Ausbaupfad der letzten Jahre? Verstehen Sie, welche politischen Entscheidungen für eine wirtschaftlich tragfähige Zukunft der Windenergie entscheidend sind. Erfahren Sie außerdem, welche wirtschaftlichen Lösungsansätze die Branche den Abschaltungen von Windenergieanlagen entgegensetzt.

Diskutieren Sie über die Lösungsansätze und Entscheidungen, die notwendig sind, damit Schleswig-Holstein in der Energiewende wieder Fahrt aufnimmt!