08.02.2012
09:30 Uhr

Einlass und Begrüßungskaffee

10:00 Uhr

Begrüßung & Moderation

Infos
Einführung und Markteinschätzung
10:10 Uhr

Keynote: Die Rolle der Finanzierung beim Ausbau der Windenergie

Infos
  • Wegweisende Finanzierungsmodelle bis 2015
  • Nach der Bankenkrise ist vor der Bankenkrise? Auf welche Folgen muss sich die Windbranche einstellen?
10:50 Uhr

Finanzierungsfolgen der EEG-Novelle für die Onshore-Windenergie aus Bankensicht

Infos
  • Binnenland: Starker Ausbau in windschwachen Gebieten?
  • Repowering: Überbewertet oder kurz vor dem Durchbruch?
  • Direktvermarktung: Kurzfristige Chancen und langfristige Gefahren?
  • Jürgen Broers, Erneuerbare Energien / Projektfinanzierungen, Bremer Landesbank
11:30 Uhr

Kaffeepause

12:00 Uhr

Bisherige Ertragsprognosen als Risikoquelle für eine erfolgreiche Finanzierung?

Infos
  • Vorstellung der Arbeit des Arbeitskreises Langzeitbezug des BWE Windgutachterbeirats: Bisherige Arbeit und Ziele
  • Die Qualität bisheriger Indizes und der Einfluss auf Ertragsprognosen
  • Die Erneuerung des BDB-Indexes 2012
  • Zuverlässigkeit der Ertragsprognosen durch verbesserten Langzeitbezug
12:40 Uhr

Mittagspause und Networking

14:10 Uhr

Beschleunigung von Genehmigungsverfahren, um Finanzierungsgefahren abzuwehren

Infos
  • Das vereinfachte und das förmliche Verfahren: Was verspricht das schnellere Ergebnis?
  • Kollidierende Anträgen – wer zuerst kommt, mahlt zuerst?
  • Beschleunigung nachträglicher Änderungsverfahren
Direktvermarktung
14:50 Uhr

Direktvermarktung aus Sicht eines Betreibers und Projektierers

Infos
  • Wirtschaftlichkeitsabwägungen vor dem Einstieg in die Direktvermarktung
  • Pflichten des Anlagenbetreibers bei der Direktvermarktung
  • Möglichkeiten und Grenzen der Direktvermarktung
  • Erste Praxiserfahrung und Ausblick
15:30 Uhr

Kaffeepause

16:00 Uhr

Der Direktvermarktungsvertrag zwischen Anlagenbetreiber und Vermarkter

Infos
  • Zusammensetzung und wichtigste Inhalte
  • Abgrenzung der Verantwortungsbereiche
  • Haftungsfragen
  • Typische Probleme, wie die gemeinsame Vermarktung über ein Umspannwerk
16:40 Uhr

Podiumsdiskussion: Welche Grenzen und Möglichkeiten birgt die Direktvermarktung?

Infos
  • Hält die Marktprämie finanziell, was sie verspricht?
  • Bedroht die Marktprämie in Zukunft die EEG-Vergütung?
  • Welche Direktvermarktungsmodelle sollten künftig angestrebt werden?
17:20 Uhr

Zusammenfassung und Schlusswort

17:30 Uhr

Abendveranstaltung

09.02.2012
08:30 Uhr

Einlass und Begrüßungskaffee

09:00 Uhr

Begrüßung & Moderation

Infos
Finanzierungsmodelle für die Windenergie
09:10 Uhr

Vergleich der Chancen und Risiken aktueller Finanzierungsmodelle

Infos
  • Sparbriefe
  • Genussrechte und Kommanditanteile
  • Bürgerwindparks
  • Projektfinanzierung vs. Unternehmensfinanzierung
  • Stefan Dierkes, Rechtsanwalt und Steuerberater, Kranz & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
09:50 Uhr

Projektfinanzierung aus Bankensicht

Infos
  • Projektfinanzierung eines Windparks – Inhalte und Parameter
  • Wirtschaftliche Kriterien für eine erfolgreiche Projektfinanzierung aus Bankensicht
  • Die Auszahlungsvoraussetzungen: Zusammenhang zwischen Finanzierungszusage und Auszahlung der Kreditmittel
  • Jörg-Peter Voß, Director Energy & Utilities, IKB Deutsche Industriebank AG
10:30 Uhr

Kaffeepause

Due Diligence und Kaufverträge
11:00 Uhr

Wirtschaftliche Projektprüfung

Infos
  • Windpotenzial- und Energieertragsberechnungen
  • Wirtschaftlichkeitsfaktoren
  • Aktuelle Erfahrungen mit Ertragsprognosen im Binnenland
  • Kostenmodelle und Kostenanalyse
11:40 Uhr

Juristische Projektprüfung

Infos
  • Genehmigung nach BImSchG: Einhaltung von Auflagen, die die Wirtschaftlichkeit beeinträchtigen können
  • Nutzungsrechte an Grundstücken, Wegen und Umspannwerken
  • Sicherstellung aller EEG-Vergütungsbestandteile (EinspVerg, SDL-Bonus Bestands-/Neuanlagen u. Prototypen, Referenzertragsmodell)
12:20 Uhr

Mittagspause und Networking

13:50 Uhr

Wie Kaufverträge zur Risikominimierung beitragen können

Infos
  • Umgang mit Unsicherheiten aus der Projektprüfung im Kaufvertrag
  • Instrumente zur Risikoeingrenzung für den Verkäufer
  • Instrumente zur Absicherung für den Käufer
14:30 Uhr

Kaffeepause

15:00 Uhr

Energiegenossenschaften

Infos
  • Die verschiedenen Modelle für Windenergie-Genossenschaften
  • Potenziale der regionalen Wertschöpfung
  • Welche Rolle nehmen große Projektierer im Bereich dieser Energiedienstleistungen ein?
  • Vor- und Nachteile gegenüber geschlossenen Fonds
  • Thomas Berg, Leiter Gründungszentrum "Neue Genossenschaften" / GenoPortal, Genossenschaftsverband e.V.
15:40 Uhr

Risiko Ertragsprognose - Was ist bei Wind im Wald-Projekten zu beachten?

Infos
  • Windmessungen und Ertragsprognosen als entscheidende Herausforderung
  • Spezifische Kostenzusammenstellung für Wind im Wald-Projekte
  • Erfahrungen aus der Praxis
16:20 Uhr

Zusammenfassung und Schlusswort

16:30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Programmänderungen vorbehalten