Veranstaltungsort

Hamburg, JUFA Hotel Hamburg HafenCity (Anfahrt)

Termine

15.01.2020 - 16.01.2020

Veranstaltungszeit

10:00 - 17:00 Uhr, 09:00 - 16:00 Uhr

Veranstaltungsnummer

VA 20-34-01

Teilnahmegebühr

1.095,00 € | 795,00 € BWE-Mitglieder, zzgl. 19% USt. (Inklusivleistungen)
Zum Buchungsformular

Zielgruppen

Betreiber, Anwälte und Juristen, Investoren, Projektierer, Stadtwerke

Erhalten Sie ein umfassendes Update zu aktuellen Fragen rund um die Planung und Umsetzung von Repoweringprojekten.

Repowering in Deutschland 2020

Der Begriff des Repowerings hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Mit dem Wegfall des Repoweringbonus und den Veränderungen in der Raumordnung ergeben sich viele Fragestellungen. Erhalten Sie einen Überblick über die Repowering-Marktentwicklung und wesentliche wirtschaftliche Einflussfaktoren. Sehen Sie zudem zahlreiche Beispiele aus der Praxis und hören Sie, welche Erfahrungen im Dienste zukünftiger Projekte gemacht wurden.

Planungsschritte bei Repoweringvorhaben

Repoweringprojekte bieten im Detail im Vergleich zu Greenfieldentwicklungen oft eine Vielzahl an Vorteilen. Unsere Referenten zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie ein Repowering in der Planung umgesetzt wird und gehen gezielt auf die möglichen Vorteile und Besonderheiten ein. Verstehen Sie so den Aufbau eines Repoweringkonzepts und erhalten Sie ein Gefühl für die Zeitplanung sowie mögliche Fallstricke.

Rechtliche Herausforderungen für Genehmigung und Planung

Repoweringvorhaben unterscheiden sich genehmigungsrechtlich kaum von Neugenehmigungen. Dennoch gibt es im Rahmen des Repowerings einige Besonderheiten. Hören Sie, wie Altanlagen bei der Prüfung der Genehmigungsfähigkeit (Artenschutz, Denkmalschutz, Luftverkehr) berücksichtigt werden, diskutieren Sie relevante bauordnungsrechtliche Aspekte (Abstände, Standsicherheit) und verstehen Sie die Rolle der Bauleitplanung für das Repowering.

Erhalten Sie von unseren Experten ein Update zu aktuellen Fragen rund um die Umsetzung von Repoweringvorhaben.