Service Instandhaltung Betrieb

14.05.2019 - 15.05.2019

Hamburg | VA 19-02-01

114 Anmeldungen
14.05.2019
09:30 Uhr

Einlass und Begrüßungskaffee

10:00 Uhr

Begrüßung & Moderation

Infos
Aktuelle Anforderungen an den Windparkbetrieb
10:10 Uhr

Keynote: Entwicklung der Windenergiebranche in Deutschland

Infos
  • Zubauzahlen und Bestand in Deutschland
  • Entwicklungen der Anlagentechnologie
  • Ergebnisse der BWE-Service-Umfrage
  • Carlo Reeker, Geschäftsführer, Bundesverband WindEnergie e.V.
10:40 Uhr

Anforderungen der TR 10 aus Betriebsführersicht

Infos
  • Bedeutung von Betriebsdaten im EEG 2017
  • Verfügbarkeiten im Sinne des EEG
  • Wie kann die nachträgliche Nicht-Veränderbarkeit der Daten gewährleistet werden?
11:30 Uhr

Kaffeepause

12:00 Uhr

Bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung: Rechtliche Fragen und technische Möglichkeiten

Infos
  • BNK im Energiesammelgesetz: rechtliche Unklarheiten
  • Technische Möglichkeiten zur Umsetzung der BNK
  • Überblick über die unterschiedlichen Systeme
12:50 Uhr

Mittagspause und Networking

14:20 Uhr

Sicherheitsdiskussion – Prüfungen von WEA | Aktueller Stand und Ausblick auf Normung

Infos
  • WEA im Spannungsfeld verschiedener Forderungen
  • Standsicherheit, Arbeitssicherheit, Funktionsbereitschaft, Weiterbetrieb
  • Welche Prüfungen? Bauwerk versus Maschine
  • Was kommt nach der DIBt 2012? DIN 18088-Prüfungen: Ein Ausblick
  • Martina Beese, Rechtsanwältin, Engemann & Partner Rechtsanwälte mbB und Notare
15:00 Uhr

Kaffeepause

Perspektiven des Weiterbetriebs: Schnittstellenbetrachtung
15:30 Uhr

Ausgangslage, Vermarktungsmodelle und Wechselwirkungen im Weiterbetrieb

Infos
  • Erlösoptionen in der 3. Betriebsdekade
  • Ausgangssituation
  • Zusammenspiel von Direktvermarktung, Service und Anlagenbetrieb
16:00 Uhr

Enercon Service Konzept 20+: Vermarktung und Service zusammendenken

Infos
  • Bedeutung von Flexibilität im Weiterbetrieb
  • Bedarfsoptimierte Stromproduktion und Servicekonzept
  • Auswirkungen von Service und Vermarktung auf den Anlagenbetrieb
16:30 Uhr

Kritische Betrachtung der 4 Primärfaktoren des Weiterbetriebs: PPA, Gutachten, Instandhaltung, Betriebsführung

Infos
17:00 Uhr

Diskussions- und Fragerunde zu den Perspektiven des Weiterbetriebs

Infos
17:30 Uhr

Zusammenfassung und Schlusswort

18:15 Uhr

Abendveranstaltung

15.05.2019
08:30 Uhr

Einlass und Begrüßungskaffee

09:00 Uhr

Begrüßung & Moderation

Infos
Komponentenanalyse und Anlagentechnik
09:10 Uhr

Ertüchtigung von Hybridtürmen

Infos
  • Schadensbilder und Schadensursachen an Hybridtürmen
  • Abdichten, verstärken, verpressen: Möglichkeiten der Turmsanierung
  • Ausblick: Welche Methoden könnten zukünftig zur Schadensbehebung eingesetzt werden?
09:50 Uhr

Nennleistungsupgrades im Kontext des EEG 2017

Infos
  • Motivation
  • Aktuelle und angedachte Regelung im EEG 2017
  • Rechnerische Anpassung einer vermessenen Leistungskennlinie
10:30 Uhr

Kaffeepause

Messen und Datenmanagement im Windparkbetrieb
11:00 Uhr

Messen von Stromverbräuchen im Windpark - Juristische Perspektive

Infos
  • Welche Beweggründe gibt es, die Stromflüsse im Windpark zu messen?
  • Energierechtliche Unklarheiten in Hinblick auf das Stromsteuerrecht und EEG-Umlage
  • Praxistipps: Wie können sich Anlagenbetreiber trotz unklarer Rahmenbedingungen rechtskonform verhalten?
  • Dr. Bettina Hennig, Rechtsanwältin und Partnerin, von Bredow Valentin Herz Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB
11:40 Uhr

Strom Messkonzepte – wirtschaftliche & technische Perspektive

Infos
  • Technisch richtig messen
  • Ein Netzverknüpfungspunkt – mehrere Betreiber und Verbraucher in einem Areal
  • Beispiel: Das optimale Messkonzept für die richtige Nachweisführung von EEG/Stromsteuer
  • Vorbereitung für das Post EEG Zeitalter mit Hybridnetzen
12:20 Uhr

Mittagspause und Networking

13:50 Uhr

Smart Metering und intelligente Messsysteme: Welche Chancen und Herausforderungen ergeben sich für den Windparkbetrieb?

Infos
  • Regulatorische Rahmenbedingungen und Zeitplan des Smart Meter Rollouts
  • Zentrale Faktoren der praktischen Umsetzung: Kosten, Fernsteuerbarkeit und Echtzeitdaten
  • Bedeutung des Smart Meterings für den Anlagenbetrieb
14:30 Uhr

Kaffeepause

15:00 Uhr

System Operation Guideline - Was bedeutet die europäische Verordnung für die Windenergiebranche?

Infos
  • SO GL: Hintergrund und Relevanz für die Windenergiebranche
  • Umfang des Datenaustauschs
  • Herausforderungen in der praktischen Umsetzung
  • Nidal Meyer, Datenmanagement, 50Hertz Transmission GmbH
15:40 Uhr

Die System Operation Guideline aus Sicht eines Direktvermarkters

Infos
16:00 Uhr

Offene Fragerunde zur SO GL mit den Referenten und dem Publikum

16:20 Uhr

Zusammenfassung und Schlusswort

Infos
16:30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Programmänderungen vorbehalten