Windenergie Finanzierung und Direktvermarktung

24.03.2015 - 25.03.2015

Berlin | VA 15-02-01

191 Anmeldungen
24.03.2015
09:30 Uhr

Einlass und Begrüßungskaffee

10:00 Uhr

Begrüßung & Moderation

Infos
  • Hartmut Kluge, Vorsitzender des Finanziererbeirates, BWE, Bremer Landesbank BLB
Thematische Einführung und politische Einschätzung
10:10 Uhr

Keynote

Infos
  • Nach der EEG Novelle 2014 - Ein Zwischenfazit
  • Perspektivische Einbindung des Windenergiestroms in den Strommarkt und dafür notwendige Anpassungen
  • Marktentwicklungen
10:50 Uhr

Aktuelle Entwicklungen am Strommarkt

Infos
  • Negative Strompreise: Ursachen, Handlungsoptionen und Einschätzung der weiteren Entwicklung
  • Spotmarkt, Intradaymarkt und Regelenergiemarkt für Windenergie
  • Zusammenspiel Marktplätze, Marktteilnehmer, Marktinstrumente
  • Die "sechs-Stunden"-Regelung nach § 24 EEG 2014 und die Konsequenzen für Anlagenbetreiber
  • Bedingungen für die Aussschöfpung der Potenziale der Regelenergie
11:30 Uhr

Kaffeepause

EEG Novelle - Hintergründe und Blick über die Grenzen
12:00 Uhr

Zielsetzung für die EEG Novelle

Infos
  • Welche Änderungen bringt das EEG 2014 für die Wind-Branche
  • Wie geht es weiter?
  • Hintergrund zur konkreten Ausgestaltung der des EEG
  • Christian Glenz, Referent im Referat Übergreifendes Energierecht und Erneuerbare-Energien-Gesetz, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
12:40 Uhr

Mittagspause und Networking

14:10 Uhr

Verpflichtende Direktvermarktung - Ausgestaltungsmöglichkeiten auf Basis der Beihilfeleitlinien der EU-Kommission

Infos
  • Vorgaben und Spielräume der Beihilfeleitlinien für die verpflichtende Direktvermarktung
  • Umsetzung im EEG 2014
  • Umsetzung in anderen Mitgliedstaaten am Beispiel United Kingdom
14:50 Uhr

Business Speed Networking Session

Infos
  • Die Networking Session dient dem gegenseitigen Kennenlernen der Teilnehmer, Sponsoren und Referenten.
  • Knüpfen Sie wertvolle Kontakte und tauschen Sie Erfahrungen, Ideen und Handlungsempfehlungen aus.
15:30 Uhr

Kaffeepause

Ausschreibungsdesign
16:00 Uhr

Ausschreibungsmodell für Windenergie-Projekte I

Infos
  • Ergebnisse der Marktanalyse 2015 - Eckpunkte für die Ausgestaltung des Ausschreibungmodells
  • Aktueller Stand des Konsultationsverfahrens
  • Thorsten Falk, Referat Erneuerbare Energien im Stromsektor, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
16:20 Uhr

Ausschreibungsmodell für Windenergie-Projekte II

Infos
  • BWE Position: Sinnvolles Ausschreibungsdesign für die Windenergie
  • Vermeidung von Risikozuschlägen
Finanzierung und Verträge
16:40 Uhr

Finanzierungsanforderungen für die verpflichtende Direktvermarktung

Infos
  • Veränderungen in der Finanzierung durch die verpflichtende Direktvermarktung - bisherige Erfahrungen
  • Direktvermarktungsverträge aus Bankensicht
  • Umgang mit lang laufenden Verträgen - Absicherung, Ausstiegsklauseln
17:20 Uhr

Zusammenfassung und Schlusswort

18:00 Uhr

Abendveranstaltung

25.03.2015
08:30 Uhr

Einlass und Begrüßungskaffee

09:00 Uhr

Begrüßung & Moderation

Infos
  • Dr. Jan Reshöft, Rechtsanwalt, Rechtsanwaltskanzlei Berghaus, Duin und Kollegen
09:10 Uhr

Impulsvortrag: Herausforderung an den Strommarkt durch den Ausbau von Windenergie und die Marktintegration volatiler Einspeisung

Infos
09:50 Uhr

Ausgewählte juristische Aspekte der Direktvermarktung

Infos
  • Verringerung der Förderung bei negativen Preisen für Anlagen mit IBN ab 01.01.2016
  • Zur anteiligen Direktvermarktung gemäß § 20 Abs. 2 EEG
  • Direktvermarktung bei Zubau von Neuanlagen am gemeinsamen Verknüfpungspunkt
  • Zur Notwendigkeit der Bilanzkreisreinheit gemäß § 35 EEG
10:30 Uhr

Kaffeepause

Direktvermarktung II: Auswirkungen, Entwicklungen
11:00 Uhr

Direktvermarktung aus der Sicht eines Netzbetreibers

Infos
  • Aufgaben und Verantwortung der Netzbetreiber bei der Umsetzung der "MPES 2.0"
  • Auswirkungen für den Anlagenbetreiber bei Ausfall des Direktvermarkters und Handlungsoptionen
11:40 Uhr

Mögliche Auswirkungen der Förderaussetzung bei negativen Strompreisen - § 24 EEG

Infos
  • Vorstellung und Bewertung der Studienergebnisse
  • Politische Handlungsempfehlungen zur Strommarktflexibilisierung
  • Tobias Kurth, Senior Manager, Energy Brainpool GmbH & Co. KG
12:20 Uhr

Mittagspause und Networking

13:50 Uhr

Regionale Direktvermarktung = reale Energiewende

Infos
  • Kurzkonzept für eine regionale Direktvermarktung
  • Wirtschaftlichkeitsbeispiele für regionale Stromprodukte
  • REGINA - Vorstellung des regionalen genossenschaftlichen Direktvermarkters
14:30 Uhr

Kaffeepause

Risikobewertung
15:00 Uhr

Gegenwind im Projektierungsalltag - Auswirkungen auf die Finanzierung

Infos
  • Geltende Auflagen bei der Projektierung (Naturschutz, Lärmschutz,...)
  • Erfahrungen zu den tatsächlichen Einschränkungen während der Projektlaufzeit
  • Nutzung des Erfahrungsschatzes bei neuen Projekten
  • Offener Umgang mit Widersprüchen gegen Genehmigungen
15:40 Uhr

Risikoreduzierung durch Ertragsgutachten nach TR6, Rev. 9

Infos
  • Ermittlung der Windhöffigkeit: Messung vs. Betriebsdaten vorhandener WEA
  • Zuverlässige Berechnungen für schwierige Standorte
  • Neues Regelwerk, TR6, Rev. 9
  • Verlustfaktoren
  • Unsicherheiten
16:20 Uhr

Zusammenfassung und Schlusswort

16:30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Programmänderungen vorbehalten